Home
Information
Beirat / Kontakt
Beiträge
Ruderanfänger
Ruhrpegel
 
Termine
Gastronomie
Clubnachrichten
Fotos
Presseberichte
Wanderfahrten
 
Links
Disclaimer
Datenschutz
Impressum

Aktuelles Bild

Webcam

Presseberichte

Beitz-Enkel tauft Achter auf den Namen des Großvaters

05. April 2017

Eines der wichtigsten Ereignisse für Rudervereine im Jahr ist das Anrudern. Diesjähriges Startsignal gab bei herrlichem Frühlingswetter der Essen-Werdener Ruder-Club am Baldeneysee. Oberbürgermeister Thomas Kufen, Heike Pöppinghaus, EWRC-Vorsitzende, Hanna und Felix Henle sowie Eberhard Wühle vom Essener Ruder-Regattaverein eröffneten die Saison.
Besonderer Höhepunkt: „Der neue Achter soll den Namen eines verdienten Ehrenbürgers der Stadt Essen tragen, Berthold Beitz“ sagte der Oberbürgermeister als Taufredner. „Vom EWRC hat man einen bevorzugten Blick auf die Villa Hügel.“ verlautete es.
Den für den Essener Ruder-Regattaverein bestimmten Achter schickte Taufpate Felix Henle auf den See, ältester Enkel von Berthold Beitz, der dem Rudersport sehr verbunden war. Henle: „Ich wünsche dem neuen Boot immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.“
185 Wassersportler nahmen an dem Ereignis am Clubhaus „Steg 3“ mit Bewirtung teil. Stark vertreten waren die Wassersportler vom Ruder-Club am Baldeneysee, die Freunde vom Kettwiger Ruderverein und natürlich mehrheitlich die Gastgeber. Die trugen ihre roten Trikots mit dem aus den 60er stammenden Vereinsemblem, zu dem der aktuell verstorbene Wilfried (Winne) Bach die Idee beitrug. Heike Pöppinghaus ehrte EWRC-Legende Jürgen Mock für 65 Jahre Mitgliedschaft.
Zur Finanzierung des Flaggschiffes im Werte von über 30 000 Euro haben zum besonderen Teil auch die Essener Sparkassenstiftung, der Essener Ruder Regatta-Verein, der Essener Sportbund und die Ruderstiftung Deutschland beigetragen. „
Essen ohne den Baldeneysee ist kaum vorstellbar und der Baldeneysee ohne unsere Wassersportler auch nicht“ rief Oberbürgermeister Thomas Kufen den Sportlern und Gästen vom Bootssteg aus zu.

Video vom Anrudern (YouTube-Link)


Text: Harald Gedenk Fotos: Alfred Höltgen










weitere Fotos


by Mark Borrmann